Geschichte GULF & GULF Racing

Im Jahr 1901 wurde GULF OIL in Pittsbourgh, Pennsylvania gegründet. Bis zur Fusion mit Standard Oil im Jahr 1984 produzierte die Firma mit den Disc Logo Kraft- und Schmierstoffe.

Weltweite Bekanntheit erlangte GULF durch das Engagement im Rennsport. Ab 1967 engagierte sich GULF als Hauptsponsor des John Wyer Automotive Rennteams.

Fortan fuhren die Boliden in den markanten GULF Racing Farben hellblau-orange von Erfolg zu Erfolg.
In den 9 Jahren der Zusammenarbeit gewann man 3 Weltmeisterschaften und siegte 3 mal in Le Mans. Die damals eingesetzten Ford GT und Porsche 917 sind seither Ikonen des Rennsports.
Die GULF-Porsche dominerten in den Jahren 1970/71 die Rennstrecken und wurden in beiden Jahren Sportwagen-Weltmeister.

Zur selben Zeit eroberte der GULF-Porsche auch die Kinoleinwand in Steve McQueens Rennfahrer-Epos „Le Mans“. Der passionierte Rennfahrer und „King of Cool“ entschied sich für den hellblauen Rennwagen als Hauptdarsteller an seiner Seite und trug einen GULF Overall. Dies löste eine große Nachfrage nach den im Film gezeigten Accessoires aus und der Brand GULF erschien erstmals auch neben der Rennstrecke.

1975 siegte John Wyers Mirage GR8 mit Cosworth-Motor erneut in Le Mans. Wyer schied danach aus dem Rennsport aus.

Für GULF Racing folgten weitere Erfolge. So gewann, passend zum 100 GULF-Jubiläum der gesponsorte AUDI R8 die europäischen Le Mans Serie.
In der GT1 Klasse gewann 2007 ein hellblau-oranger Aston Martin DBR9 erneut in Le Mans. Dieser Erfolg konnte im folgenden Jahr, 40 Jahre nach dem ersten Gesamtsieg, wiederholt werden.
Auch heute ist GULF Racing bei allen wichtigen Langstreckenrennen und Meisterschaften vertreten.

GULF Eyewear

Die Farbkombination des GULF-Racing Teams ist aus dem Motorsport nicht wegzudenken. Symbol vieler Erfolge und verbunden mit den Ikonen Ford GT oder dem legendären Porsche 917. Deren Fahrer waren stilprägende Idole ihrer Zeit. Sie waren mit großem fahrerischen Können ausgestattete Individualisten auch neben der Rennstrecke. Diese Hasardeure in wilden und sehr kreativen Zeiten verkörperten Wagemut und Coolness. Ihre Namen sind auch heute noch jedem Rennsportfan geläufig.

Diesen Spirit tragen die Sonnenbrillen der GULF-Eyewear Kollektion in unsere Zeit. Charakterstarke Originale, die durch den Einsatz rennsporterprobter High-Tech Materialien höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Die strikt limitierten Manufakturbrillen sind für den Einsatz hinter dem Lenkrad optimiert. Starten Sie mit der Coolness von GULF-Eyewear zu Ihren Erfolgen von morgen!

Suitable for racing!

GULF - Eyewear by tenelenti

Die tenelenti GmbH wurde im August 2016 von zwei Brillenprofis gegründet, um die erste lizensierte Brillenkollektion der Marke GULF zu entwickeln.

Der Designer Wilhelm Groscurth – zuständig für die Gestaltung und die technische Entwicklung – und Karin Hamann – der kaufmännische Kopf der Firma – arbeiten beide seit mehr als 25 Jahren in der Brillenindustrie.

Wilhelm Groscurth beendete 1988 sein Studium im Fachbereich Produktgestaltung und konzentriert seine gestalterische Tätigkeit seit 1993 auf Korrektions- und Sonnenbrillen. Er übernimmt bei der tenelenti GmbH den Entwurf der Fassungen und deren technische Entwicklung mit den Herstellern. Sein umfangreiches Know-How in der Farb- und Oberflächengestaltung bringt er ebenfalls in die Produktentwicklung mit ein. Auch die Gestaltung der dazugehörigen Accessoires und Präsentationsmaterialien – wie z.B. Etuis, Tücher, Displays etc. – fallen in sein Arbeitsgebiet.

Karin Hamann ist seit fast 30 Jahren im internationalen Einkauf von Brillenfassungen tätig. Durch häufige Besuche bei den Herstellern vor Ort und intensive, langjährige Kooperation mit den Produzenten ist ein grosses technisches Fachwissen im Bereich Brillenfassungen und Sonnenbrillengläser entstanden, das sie seit 2009 in selbstständiger Tätigkeit nutzt.

Karin Hamann hat im Lizenzgeschäft und in der Betreuung von Marken intensive Erfahrungen gesammelt. So betreute sie den Einkauf und die Logistik für Marken wie Marken Aigner, Cerruti 1881, FILA, Karl Lagerfeld, Longines, Marc O’Polo, Michalsky, Wunderkind, Porsche Design und Reebok.

Beide zusammen nutzen nun ihre große Erfahrung für ihre erste eigene Kollektion.

Mit ausgesuchten Partnern werden extrem hochwertige Bauteile gefertigt und von erstklassigen Manufakturen zu Premium-Brillen der Marke GULF komplettiert.

Zu tenelenti.de