Warum kommen bei GULF-Eyewear Sonnenbrillen keine polarisierende Sonnenbrillengläser zum Einsatz? (www.sonnenbrillen-tests.de/alles-ueber-polarisierte-sonnenbrillen)

Diese Frage erreicht uns gelegentlich von Kundenseite.
Der Grund hierfür sind die bei modernen Fahrzeugen verbauten digitalen Armaturenbretter in Form von TFT- Displays. Das hat zur Folge, dass beim Einsatz einer Sonnenbrille mit Polgläsern das Ablesen der Anzeige nicht uneingeschränkt möglich ist. Je nach Blickwinkel kommt es zu Schattenbildung, Verzerrungen, Moiré-Effekten oder kompletter Verdunklung der Anzeige. Ursache hierfür ist die Überlagerung des linearen Filters im Sonnenbrillenglas mit der Pixelstruktur des Displays.
Wir befürchten, dass daher in absehbarer Zeit der Gebrauch von polarisierenden Sonnenbrillengläsern hinter dem Lenkrad eingeschränkt wird. Daher kommen in der GULF-Eyewear Sonnenbrillenkollektion keine polarisierenden Verglasungen zum Einsatz.

Gleichzeitig setzen wir uns für eine ständige Weiterentwicklung auf diesem Gebiet ein und nutzen unsere Expertise um in enger Zusammenarbeit mit namenhaften Glasherstellern noch komfortablere Sonnengläser zu entwickeln, die unseren Slogan „suitable for driving“ unterstützen. Die limitierten GULF-Eyewear Brillen sind, inklusive der Verglasung, optimiert für den Einsatz hinter dem Lenkrad. Die Bügel sind für ein besonders müheloses Auf- und Absetzen, beispielsweise beim Ein- und Ausfahren von Tunneln, konstruiert. Die mehrschichtige Antireflexionsbeschichtung der Glasinnenseite eliminiert unangenehme Spiegelungen. Die hochwertigen Federscharniere sorgen für Komfort, Stabilität und perfekten Sitz.

Die exklusiven Sonnenbrillen der GULF-Eyewear Kollektion überzeugen aber nicht nur im Auto mit ihrer Performance. Sie sind ein Lifestyle-Produkt von hoher Begehrlichkeit!

Schreibe einen Kommentar