Herausragende Sonnenbrillen brauchen herausragende Namen.

Mit LORENZO erinnern wir an den italienischen Rennfahrer Lorenzo Bandini (* 21. Dezember 1935 in Barce, Libyen; † 10. Mai 1967 in Monte Carlo).

In seinem Ferrari 250P fuhr er 1963 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans zum Gesamtsieg. Seine erfolgreichste Saison bestritt er 1964 neben John Surtees als Stammfahrer im Ferrari-Formel-1-Team. Mit 23 WM-Punkten trug er entscheidend zum Gewinn der Konstrukteurs-WM für das Team aus Maranello bei. Im August gewann er den Großen Preis von Österreich auf dem Flugplatzkurs in Zeltweg. 1967 sollte DAS Jahr für Bandini in der Formel 1 werden – leider endete es in der 82. Runde des Großen Preises von Monaco mit seinem bis heute unerklärlichen Unfall.  Wir wollen diesem waschechten Italiener mit einem unserer Modelle gedenken.

Die exklusive Sonnenbrille LORENZO wird aus einer Edelstahlplatte gefräst. Durch diese Technik schaffen wir es das Gewicht deutlich zu reduzieren und so den Tragekomfort zu steigern. Außer an den Backen gibt es keine weiteren Lötstellen und die Fassung ist sehr stabil. Ein Federscharnier sorgt für Komfort und sicheren Halt. Der in Italien gefertigte Bügel ist, obwohl aus echtem Karbon, im hinteren Bereich anpassbar. Auch hier haben wir unsere Liebe zum Motorsport einfließen lassen. Farbauslegungen in Mittelteil und Bügel sind ein weiteres interessantes Detail von LORENZO.

Die markante Scheibenform dieser moderne Pilotenbrille gibt der Fassung einen südeuropäischen –  italienischen Charakter.

Schreibe einen Kommentar